Auto-Magazin24
Marken
Alfa Romeo
BMW
Daihatsu
Fiat
Honda
Jaguar
Kia
Lancia
Land Rover
Lexus
Mini
Mitsubishi
Peugeot
Seat
Toyota
Navigation
Tom Tom

Ecobonus 2010
Boni – mal ganz anders!

Die Automobilindustrie zittert vor einem prognostizierten Einbruch von 30%, im Jahr nach der „Abwrackprämie“. 2010 wird ein hartes Jahr und so ist es an der Zeit gegenzusteuern. Während manche Hersteller noch auf die Zahl starren und sich wie das Kaninchen vor der Schlange verhalten, hat Fiat die Offensive ergriffen.......von Hans Jürgen Eibel






Das Zauberwort heißt Bonus, aber ausnahmsweise mal nicht für die Bankmanager, sondern diesmal für den Kunden. Unter dem Motto: Ecoplus Bonus 2010 bietet Fiat dem Käufer eine erschwingliche Art einen umweltfreundlichen Neuwagen zu fahren.
Das Aktionsprogramm für die Umwelt gilt für die Modelle Panda, Puntoeco und  den 500er.

Der Ecoplus Bonus numero uno gilt beim Kauf eines Fiat Panda; das fünftürige Allroundtalent startet mit dieser neu konzipierten Umweltprämie bereits für 5.990 Euro durch.

Numero due für das Segment über dem Panda. Hier debütiert ein weiterer Fiat, der das Auto­fahren dank Ecoplus Bonus auf hohem technischen Niveau auch 2010 erschwinglich macht: der Punto Evo.
Er ist ab 9.990 Euro beziehungsweise finanzierten 99 Euro im Monat zu haben.

Numero tre, last but not least offeriert Fiat auch im neuen Jahr für die Lifestyle-Ikone im Programm - den 500 - ein Finanzierungsprogramm, bei dem der Klassiker der Zukunft ebenfalls für 99 Euro im Monat zu haben ist. Und das gilt als Novum auch für den Fiat 500C, die erst 2009 vorgestellte Open-Air-Variante. Die sparsamen und sauberen Fiat Modelle dürften damit auch all jenen Autofahrern gelegen kommen, deren Altfahrzeuge seit Beginn des Jahres nicht mehr in die Umwelt­zonen vieler deutschen Städte fahren dürfen.
Lesen sie was Fiat dazu zu sagen hat:

Fiat Panda Active
Es ist bemerkenswert, dass Fiat im Jahr 1 nach der Umweltprämie mit dem vollwertigen Fünf-Personen-Auto Panda die 6.000-Euro-Marke knackt. Möglich wird dies durch eine neue Umweltprämie, den Eco­plus Bonus. Beispiel Panda Active 1.1 8V: Dank der Förderung von Fiat reduziert sich der Kaufpreis des 40 kW (54 PS) starken und mit 5,0 Litern Durchschnittsverbrauch (119 g/km CO2) auffallend sparsamen Grundmodells auf 5.990 Euro. Fiat - laut JATO-Studie die Automobilmarke mit dem niedrigsten CO2-Ausstoß in Europa - leistet damit einmal mehr einen wichtigen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen. Denn die von Fiat gewährte Umweltprämie von bis zu 3.700 Euro wird im Fall des Panda ähnlich zur ausgelaufenen Umweltprämie des Bundes stets dann gewährt, wenn der Käufer einen Altwagen endgültig still legt. Der muss mindestens sechs Monate auf den Käufer respektive ein Familien­mitglied ersten oder zweiten Grades zugelassen gewesen sein.

Fiat Punto Evo
Der Ecoplus Bonus wird Zug um Zug auch auf weitere Baureihen ausgedehnt. Ab sofort senkt die Prämie zum Beispiel den Preis des neuen Fiat Punto Evo. Besonderheit hier: Der Käufer muss noch nicht einmal einen Altwagen in Zahlung geben. Durch den Eco­plus Bonus wird der Preis des umfangreich ausgestatteten und 48 kW (65 PS) starken Punto Evo 1.2 8V in der dreitürigen Version auf sensationelle 9.990 Euro gedrückt. Mit 5,7 Litern Durchschnittsverbrauch und nur 135 g/km CO2-Entwicklung gehört der Fünfsitzer zu den Autos, die sich die grüne Plakette in der Windschutzscheibe wirklich verdient haben.

Im Preis enthalten sind Details wie sieben Airbags, ESP mit Berganfahrhilfe (Hill-Holder), Tagfahrlicht, höhenverstellbarer Fahrer­sitz, elektrische Fensterheber (vorn), elektrisch verstellbare Außen­spiegel und die Zentralverriegelung. Bei einer Finanzierung kann zu­dem mit niedrigen Monatsraten von 99 Euro und Null Euro Anzahlung kalkuliert werden. Erschwingliche Mobilität im besten Sinne.

Fiat 500
Der Fiat 500 hat als eines der erfolgreichsten Kleinwagen-Modelle seiner Zeit bereits Geschichte geschrieben. Wer sich für ihn ent­scheidet, gibt bewusst ein automobiles Statement ab. Und zwar auch im Hinblick auf die Umwelt: 3,9 Liter Durchschnittsverbrauch des Fiat 500 1.3 Multijet 16V (104 g/km CO2) oder 5,1 Liter (119 g/km CO2) des Grundmodells Fiat 500 1.2 8V Pop unterstreichen das. Mit einem Finanzierungsmodell sorgt Fiat auch 2010 dafür, dass Umweltbe­wusstsein und Style-Faktor in Einklang mit einem preiswerten, sauberen Autos gebracht werden können. Sowohl für die „geschlossene“ Limousine als auch den „offenen“ 500C wurde dabei eine Finanzierung maßgeschneidert, mit der die monatliche Belastung auf 99 Euro sinkt.
HJE

Versicherungs-Rechner


Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

 
weiter >
[ Zurück ]
Home Auto-Magazin

bis 30.9.2010 10% Rabatt bei



News
Boni – mal ganz anders!

weiter …Die Automobilindustrie zittert vor einem prognostizierten Einbruch von 30%, im Jahr nach der „Abwrackprämie“. 2010 wird ein hartes Jahr und so ist es an der Zeit gegenzusteuern. Während manche Hersteller noch auf die Zahl starren und sich wie das Kaninchen vor der Schlange verhalten, hat Fiat die Offensive ergriffen.......von Hans Jürgen Eibel
weiter …
 
Das Raumwunder

weiter …Fiat stellt mit dem neuen Doblo ein recht attraktives und vor allem inhaltsvolles Fahrzeug auf die Räder. Ganz nebenbei erreicht man beim CO² Ausstoß auch noch Bestwerte in seiner Klasse.....von Hans Jürgen Eibel.
weiter …
 
Geländewürfel

weiter …Fiat hat den Qubo nun noch freizeitaktiver gestaltet. Wer im leichten Gelände viel Raum und Transportkapazität braucht ist mit dem neuen Qubo Trekking bestens bedient.- Und gut aussehen tut er auch.
weiter …
 
(R)evolution

weiter …Punto Evo nennt sich der neueste Sprössling aus der italienischen Autoschmiede von Fiat. Das Design ist weniger revolutionär und nur eine NeuInterpretation des Grande Punto mit markanten aber geringen Änderungen. Aber - unter dem Blech tat sich einiges.....von Hans Jürgen Eibel
weiter …
 
Neues Frontdesign

weiter …Facelift für den Sedici von Fiat. Der Softallroader hat neben neuen Motoren auch eine optische Überarbeitung erhalten.
weiter …